Blogbeitrag über das Arbeiten in Poolstrukturen

Aufgrund des zunehmenden Personalmangels setzen immer mehr Leistungserbringer im Gesundheitswesen auf Alternativen zum herkömmlichen Arbeitsplan.

Veröffentlicht am 27.08.2021 in News Work-Life-Balance Dienstleistung

Im Aufbau eines internen Mitarbeitendenpools sehen viele Betriebe einen gangbaren Weg, um der zukünftigen Personalknappheit längerfristig entgegenzuwirken. Poolstrukturen benötigen zwar ihre Zeit im Aufbau, sorgen aber bei guter Bewirtschaftung für zufriedene Mitarbeitende. Und wie die Erfahrung zeigt, empfehlen diese ihre Arbeitgeber samt Poolangebot oft persönlich weiter.

Mitarbeiterseitig haben neue Generationen von Pflegenden das Ruder übernommen. Digital aufgewachsen, wollen sie selbstbestimmt entscheiden können, wann sie wo arbeiten. Und dies in guter Abstimmung mit ihrem Privatleben. Zugunsten von Autonomie und Selbstgestaltung ihrer Work-Life-Balance verzichtet diese Gruppe von Pflegenden auf ein regelmässiges Einkommen. Dies sind vielfach jene Mitarbeitenden, welche sich gezielt für das Arbeiten in Poolstrukturen entscheiden.

Den ganzen Beitrag finden Sie hier: https://www.polypoint.ch/de-ch/blog/arbeiten-in-poolstrukturen

Autor

Conny Bacher

Conny Bacher
Leitung Marketing & Kommunikation